A Choir of Ghosts - Singer/Songwriter aus Schweden

Website / Facebook / Spotify

 

Booking (GSA):

stefan@allrooms-agency.com

 

Wir müssen uns erst den Weg in die Wildnis durch den tiefen, dichten skandinavischen Wald bahnen, bevor wir auf „A Choir of Ghosts“ stoßen, wie er das Fingerpicking der energischen, folkigen Songs anstimmt, nach denen man sich einfach sehnt.

Frontmann James Augers musikalisches Fundament ist: Ein fester Boden bestehend aus einer Reminiszenz an Kurt Cobain, überzogen mit dem Wasser, der Sonne und der Luft von Bands wie The Tallest Man On Earth und den Hollow Coves, die ACOG dir ein Gefühl verschiedenster Schattierungen von Nostalgie geben.

 

ACOG hat inzwischen einige Singles - „Morning Light“ hat derzeit über 1,2 Millionen Streams auf Spotify, Tendenz stark steigend - und eine EP veröffentlicht, die internationales Medienecho erhielten und ihn über die Grenzen der Wildnis Nordschwedens getragen haben, u.a. auf ausgedehnte Touren durch Mittel-Europa. Für James Auger, der unter dem Namen „A Choir of Ghosts“ oft solo auftritt, verändert sich der „Choir“ stets durch Kollaborationen mit Menschen überall auf der Welt.

 

Das kommende Debüt-Album „An Ounce of Gold“ wird derzeit vom kanadischen Produzenten Terry Benn produziert und im Laufe des Jahres durch Greywood Records veröffentlicht. „An Ounce of Gold“ ist eine Ode an vergangene Beziehungen und darauf, den Weg nun allein zu gehen, sprachlich vermittelt durch die Elemente der Natur, aus der wir alle hervorgegangen sind.