Peter Piek - Indiepop aus Leipzig

Website / Facebook / Spotify

 

Booking (Deutschland): 

stefan@allrooms-agency.com

 

Peter Piek ist ein Kuriosum. Geboren 1982 in Karl-Marx-Stadt und später in Leipzig sesshaft, ist der Zwei-Meter-Schlaks so etwas wie ein künstlerisches Gesamtpaket, ein Allrounder im wahrsten Wortsinn. Piek malt, schreibt, spielt mehrere Instrumente - und hat sich dabei wohlgemerkt nicht orchestralem Experimental-Jazz verschrieben, sondern straightem Indie-Power-Pop.

 

Im Oktober 2018 veröffentlichte Peter Piek sein Album „Electric Babyland“ welches durch den Kauf eines Synthesizers einen Neuanfang in Pieks Karriere markieren sollte, denn dieser ersetzt nun die Gitarrenklänge, die man von Pieks vorherigen Alben kennt.  Der neue kompositorische Ansatz auf „Electric Babyland“ resultiert in einem Sound, der wie keines seiner anderen Alben einen lebendigen Moment repräsentiert. Intuitiv und zeitlos, ehrlich und gerade heraus.